Kunz' Vital ProdukteKunzvital.ch
 
Startseite » Katalog » Vegane Ernährung Ihr Konto | Warenkorb | Kasse
Marken
Aktionen
Infrarot Rohkost Dörrgerät C.I. IR D5
Infrarot Rohkost Dörrgerät C.I. IR D5
CHF 639.00
CHF 575.10
Partnerprogramm
Anmeldung
Informationen
FAQ
Vitamix Pro 500

Vegane Ernährung


Vegane Ernährung

Der Begriff „vegan“ wurde 1944 vom Mitbegründer der Vegan Society, Donald Watson, aus den ersten und letzten Buchstaben des Worts „vegetarian“ gebildet, nachdem die Vegetarian Society es abgelehnt hatte, in ihrer Zeitschrift Werbung für ein Leben ohne Milchprodukte zu machen. Das Wort „vegan“ ist also eine Wortneuschöpfung aus dem englischen „VEGetariAN“.

Neben einer veganen Ernährung praktizieren Menschen mit einer veganen Lebenseinstellung auch ganz allgemein den Verzicht auf Produkte, die von Tieren stammen, diese ausbeuten oder an diesen getestet werden (Leder, Pelz, Wolle, Seide, Bienenwachs, Kosmetikartikel, Freizeitaktivitäten usw.). Über eine vegetarische oder vegane Ernährung hinausgehend stellt der Veganismus eine Lebensweise mit bestimmten moralischen und politischen Ansichten dar, zu denen beispielsweise die Tierrechtsbewegung gehört.

Essen bedeutet für Anhänger des Veganismus eine Ernährung ohne Produkte tierischen Ursprungs wie Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier, Honig und andere Bienenprodukte oder auch aus Tieren gewonnene Produkte wie beispielsweise Gelatine.

  Vegan

Beweggründe für eine vegane Ernährung sind:

Die Gesundheit

Die Anzahl an Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten nimmt in der westlichen Welt ständig zu und viele davon rühren vom Verzehr von Milchprodukten her. In der Schweiz hat nach Angaben der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung jeder fünfte Mensch eine Laktoseunverträglichkeit. Im Alter von 18 Monaten bis 4 Jahren verringert sich beim Menschen automatisch die Produktion von Laktase, dem Enzym für die Verdauung von Laktose, dem in der Milch enthaltenen Zucker. Manche Erwachsene haben noch 5 bis 10 % dieses Enzymkapitals gespeichert. Diejenigen jedoch, denen es an Laktase fehlt, können Laktose nicht mehr verdauen. Der Zucker setzt sich im Darm ab und wird zum Nährboden für Bakterienwachstum. Andere Menschen sind richtiggehend allergisch auf Laktose oder Kasein, dem in Milchprodukten enthaltenen Milcheiweiss (in der Schweiz sind dies 2-4 % der Bevölkerung). Die Allergie gegen Kuhmilcheiweiss ist eine häufige Erkrankung bei Säuglingen oder Kleinkindern, wobei der Anteil Studien zufolge bei 2-3 % liegt.

Manche Veganer berichten, dass eine Reduzierung des Fleisch- und Fischkonsums das allgemeine Wohlbefinden steigert, die Gesundheit erhält und Alterungsprozesse verzögert.

 

Die Umwelt

Immer mehr Menschen auf der Welt machen sich ihre eigene Verantwortung für den Erhalt der Natur und der Umwelt bewusst und versuchen, das Ihre zur Verringerung der Umweltverschmutzung, des Treibhauseffekts, der globalen Erwärmung, der Wasserverschwendung usw. beizutragen. Den Veganern und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen FAO zufolge werden durch Viehwirtschaft mehr Treibhausgase produziert als durch den Verbrauch von Benzin durch öffentliche und private Verkehrsmittel. Ein weiteres Argument ist, dass die Tierhaltung hauptverantwortlich für Rodungen auf der ganzen Welt zeichnet. Die Wälder werden dem Erdboden gleich gemacht und in Felder zum Anbau von Viehfutter verwandelt. Ausserdem verursacht die Tierhaltung einen hohen Verbrauch von Wasser verbunden mit Wasserverschmutzung. Davon ausgehend, dass das als Viehfutter eingesetzte Eiweiss und Getreide dazu dienen kann, hungernde Menschen zu ernähren, sind Veganer der Überzeugung, dass Viehwirtschaft für die Ernährung nicht notwendig ist und durch einen Verzicht auch unnötiges Leid für die Tiere vermieden wird.

Neue Produkte
Lucumapulver
Lucumapulver
CHF 13.90
Stellenangebote

Warenkorb
0 Produkte
Swiss Vitamix
Putzli
Bewertungen
Es liegen noch keine Bewertungen vor